';
Gesellschaft
zur Förderung
alter Musik
in München e.V.

Cara Musica — die IdeeZuanne Antonio Canal (1697-1768), »Canal Grande von Palazzo Balbi gegen Rialto«, 144x207 cm, Venezia, Ca' Rezzonico

Die Gesellschaft zur Förderung alter Musik in München wurde 1996 auf Initiative von Berufsmusikern und Laien gegründet, um einer bereits bestehenden musikalischen Aufführungsreihe einen organisatorischen Rahmen zu geben. Der Name »Cara Musica« ist Motto — die ›liebe‹, werte, teure Musik als Klammer zwischen den Ausführenden und den Zuhörern. Es geht nicht nur darum, Musik auf professionellem Niveau erklingen zu lassen, sondern auch darum, das Publikum durch persönliche Kontakte, Gespräche und Mitwirkungsmöglichkeiten einzubeziehen.

In den Konzerten erklingt Musik der Entstehungszeit zwischen etwa 1600 und 1800 in historischer Aufführungspraxis. Es kommen auch Werke zur Aufführung, die in der Neuzeit selten oder noch gar nicht aufgeführt worden sind. Cara Musica fördert die hierfür notwendigen Forschungen in Archiven und Bibliotheken sowie die Übertragungen aus Handschriften in aufführbares Notenmaterial.

Historische Aufführungspraxis

In den Konzerten von Cara Musica werden Originalinstrumente der Zeit oder deren originalgetreue Nachbauten verwendet. Durch die aus den Quellen erschlossene Phrasierungspraxis, die durch die historischen Instrumente ermöglicht wird, entsteht ein lebendiges Klangbild. Das Bemühen um Originaltreue bedingt allerdings nicht eine museale Eins-zu-Eins-Rekonstruktion, die in heutiger Zeit mit veränderten Hörgewohnheiten kaum erreichbar ist. Vielmehr soll die Barockmusik in ihrer Lebendigkeit und Emotionalität erfahrbar werden.

Zuanne Antonio Canal (1697-1768), »Canal Grande von Palazzo Balbi gegen Rialto«, 144×207 cm, Venezia, Ca’ Rezzonico

Der organisatorische Rahmen

Über die eigenen Ressourcen hinaus sucht Cara Musica die Kooperation mit Partnern. Die Gesellschaft arbeitet eng mit Berufsmusikern aus dem deutschsprachigen Raum und dem Vivaldi-Chor München zusammen. Cara Musica wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2002 die steuerliche Gemeinnützigkeit zuerkannt.

Die Satzung

Mitgliedschaft

Die Vereinsmitglieder tragen das Wirken von Cara Musica e.V. Sie unterstützen die Aktivitäten mit einem jährlichen Beitrag sowie Spenden und können sich verantwortlich engagieren. Für die Konzerte erhalten sie ermäßigte Eintrittskarten. Über bevorstehende Veranstaltungen werden sie regelmäßig informiert. Im jährlich erscheinenden »Mitteilungsblatt« wird über die Aktivitäten sowie über andere für die Arbeit von »Cara Musica« interessante Gesichtspunkte berichtet (CD- und Buchempfehlungen, Berichte über ausgewählte Projekte und Themen aus dem Bereich der Alten Musik). Als »Dankeschön« erhalten die Mitglieder ausgewählte Konzertmitschnitte auf CD, die die musikalische Arbeit von »Cara Musica« exklusiv dokumentieren.

Antrag auf Mitgliedschaft

Die große Viola da Gamba nach Michael Praetorius

Die große Viola da Gamba nach Michael Praetorius